Restaurant in der 1. Klasse

Edler Retro-Look

Die MS Wädenswil der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft ist renoviert worden. Das klassische Schiff mit Jahrgang 1968 besticht jetzt durch edles Interieur im Stil der 60er Jahre. Eine Rundfahrt in der ersten Klasse auf dem Oberdeck ist ein besonderer Genuss.

Albero_Sommer_2016_web

Der Anfang ist leicht

Ein Schnupperkurs im Golfpark Holzhäusern macht so richtig Lust darauf, den Golfsport zu erlernen. Ein voll motivierter Prof führt die kleine Gruppe von Interessierten mit viel Humor und Wissen ins Golfen ein: ein Sport für jedes Alter. 

infinity pool

Mehr als ein Geschenktipp

Es ist geschafft: Nach langer und intensiver Arbeit ist mein neustes Buch erschienen: “Einen Tag schweben” heisst es – und lässt so richtig schweben.

Blcik vom Aussenppol des Alpine Spa im Bürgenstock Resort auf den Vierwaldstättersee und Luzern

Die schönsten Spas, um einen Tag einfach nur sein Ich zu pflegen und zu geniessen – sie wollte ich in einem Buch vereinen. Keine einfache Aufgabe: Es gibt so viele Anlagen – und sie sind manchmal so grundverschieden. Wie also auswählen? Jeder Spa im Buch bietet etwas, das andere nicht haben – alle sind also auf ihre Art einzigartig.

LibraryMain_klein

Ein Zuhause auf Zeit

Acasa heisst es – also Zuhause auf Italienisch und genau so fühlt es sich an, das neue Hotel in Zürich Oerlikon. Es liegt direkt gegenüber den grossen Event-Hallen und lockt mit einem schönen Terrassen-Restaurant auch Passanten an.  im stylischen Innern ist alles darauf ausgerichtet, den Gästen auch einen längeren Aufenthalt so schön wie möglich zu machen.

Ein prächtiges Wohnzimmer bildet das Herz des Suitenhotels.

SEE_SpaReception

Ein Tag im Thai-Spa

Welche junge Frau feiert auch den 21. Geburtstag am liebsten mit der Mama?  Meine Tochter! In einem schönen Day sollte es sein. Die beste Wahl weit und breit dafür: Das Cocon Thai Spa im Hotel Seerose am Hallwilersee.

Nein, dies ist nicht die Gegend, in der man einen mondänen Spa erwartet. Umso mehr freut das rundum perfekte Erlebnis: Magisch öffnet sich das Tor zur Garage. Ein eleganter Korridor führt von dort zur grossen Hotelhalle. Von da ist es nur eine kurze Liftfahrt in eine andere Welt: Das Cocon Thai Spa. Ein ins kleinste Detail inszeniertes, wunderbares Stück Thailand. Farben, Dürfte, Klänge Dekorationen – alles wie im Fernen Osten.

Motel_One_Zuerich_5095_WEB

Design für alle

Das neuste ist zugleich das grösste: Das Hotel Motel One in der ehemaligen Selnau-Post ist mit 394 Zimmern die grösste Herberge der Stadt.  Nein, es ist kein Motel. Der Begriff Motel soll nur signalisieren, dass es sich um ein günstiges Angebot handelt.

Braun mit Egg Chair in Türkis: Das Markenzeichen von Motel One/Foto: Motel One

Dieter Müller, Gründer der Hotelkette, hat den Namen kreiert – ebenso wie das Konzept: Motel One bietet hochwertige Ausstattung mit Designerstücken an zentralen Lagen zu einem günstigen Preis. Oder wie das Motto neudeutsch heisst: Liket he Price, Love the Design.

RusticoDelSole_3

Luxus im Bauerngewand

 

Ein Grotto mit fünf Sternen? Ja, das gibt’s! Es heisst Grotto del Sole, liegt hoch über dem Lago Maggiore und bietet eine absolut spektakuläre Aussicht über den See, die ganze Magadino-Ebene und auf die umliegenden Berge. Spektakulär ist auch die Anreise: Das Hotel Castello del Sole in Ascona, dem das Anwesen seit kurzem gehört, schickt die Gäste per Helikopter zum Grotto hinauf.

starlounge-5

Als VIP im Hallenstadion

Schon öfters hatte ich als Besucherin eines Konzerts im Hallenstadion neidvoll zu den Logen hochgeschaut: Wie viel Platz die da haben und welch tolle Sicht! Nun sitze ich selber in der grössten aller Logen, der StarLounge, und fühle mich wie eine richtige VIP!

Die Lounge bietet bis zu 60 Personen Platz. Sie ist in drei Bereiche aufgeteilt: die Club Bar, die Lounge mit Sesseln und der Dining Room mit hohen Tischen und Barstühlen. Davor liegt der Balkon mit bequemen Sitzen und Glasballustrade,  die einem das Gefühl gibt, über allem zu schweben.

La Belle Epoque_1

Belle Époque im Bündner Bergdorf

 

Wer auf dieser Strasse den Berg hochfährt, visiert meistens einen der bekannteren Ferienorte wie Lenzerheide oder Valbella an. Doch wir biegen diesmal oberhalb von Chur links Richtung Passugg ab. Denn ein paar Kilometer und ein Dutzend spitzer Kurven weiter liegt das urchige Walser Bergdorf Tschiertschen – und über ihm thront das Hotel Alpina.

Exakt 120 Jahre ist das Haus alt. Seit einer Kompletterneuerung im Jahr 2015 trägt es den englischen Namen The Alpina Mountain Resort & Spa. Und gerade im Jubiläumsjahr lohnt es sich besonders, dieses Haus zu besuchen.